Impressionen

Liebe Eltern,

eine landesweite Schulschließung ist für uns alle eine vollkommen neue Erfahrung, da es etwas Vergleichbares noch nie gegeben hat.

Hier finden Sie alle Informationen dazu.

 

 

++++Update 01.09.2020++++

Zum Umgang mit Krankheitssymptomen.

 

++++Update 04.08.2020++++

Hier  gelangen Sie auf die Seite des Schulministeriums und können Informationen zur "Wiederaufnahmen eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 20202/21" nachlesen.

 

++++Update 25.06.2020++++

Einen Tag vor den Sommerferien gibt es noch einen letzten Elternbrief. Die Informationen zum Schulstart nach den Ferien können Sie hier lesen.

 

++++Update 22.06.2020++++

Den Elternbrief von heute zur Zeugnisausgabe, dem letzten Schultag und den beweglichen Ferientagen im nächsten Schuljahr können Sie hier lesen.


++++Update 20.06.2020++++

Lesen Sie hier den neuen Elternbrief.

 

++++Update 19.06.2020++++

Hier können Sie einen weiteren Elternbrief lesen.

++++Update 18.06.2020++++

Aus gegeben Anlass können Sie hier den aktuellen Elternbrief lesen.

 

++++Update 12.06.2020++++

Liebe Eltern, zum Schulstart am Montag, den 15.06.2020 gibt es noch einen Elternbrief. Diesen können Sie hier lesen.

 

++++Update 08.06.2020++++

Liebe Eltern,

wie angekündigt erhalten Sie nun weitere Informationen zum Schulbetrieb ab dem 15.06. Das "rollierende System" wird durch ein Modell ersetzt, bei dem alle Kinder wieder jeden Tag zur Schule gehen müssen. Trotzdem gelten weiterhin, wenn auch in anderer Form, die Abstandsregeln und sämtliche Hygienemaßnahmen. Bitte lesen Sie daher den folgenden Elternbrief gründlich durch, da es verschiedene Anfangs- und Endzeiten geben wird.

Den Elternbrief finden Sie hier.

 

++++Update 05.06.2020++++

Das Schulministerium NRW hat heute mitgeteilt, dass die Grundschulen ab dem 15.06. weitgehend zu einem normalen Schulbetrieb übergehen müssen.
Was das für die Wiehagenschule genau bedeuten wird, werden wir in den nächsten Tagen planen und allen Eltern in der nächsten Woche mitteilen.


Im Zuge der Schulöffnung am 15.6.  soll auch das Betreuungsangebot (Frühbetreuung, OGS und OLE) wieder aufgenommen werden.
Um den Ablauf organisieren zu können, müssen wir wissen, ob Sie das Angebot der Betreuung in Anspruch nehmen wollen. Schicken Sie bitte dazu bis Dienstag 09.06.2020 15 Uhr eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , um Ihr Kind anzumelden.

 

++++Präsenzunterricht++++

Ab dem 11. Mai findet der Präsenzunterricht statt. Die Kinder eines Jahrgangs kommen an einem Tag zum Unterricht in die Schule. An den anderen Tagen lernen die Kinder weiter im Homeschooling. Bitte entnehmen Sie die Unterrichtstage Ihres Kindes dem untenstehenden Kalender.

 

++++Update 08.05.2020++++

Es geht wieder los.

In einem rollierenden System kehrt jeder Jahrgang an einem Tag in der Woche für den Präsenzunterricht in die Schule zurück.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Klassenleitung Ihres Kindes.

Wir freuen uns auf unsere Wiehagenschülerinnen und -schüler.

 

++++Update 30.04.2020++++

Lesen Sie hier den Elternbrief zur Wiederaufnahme des Unterrichts.

 

++++Update 26.04.2020++++

Hier finden Sie einen Elternbrief zur Erweiterung der Notgruppenbetreuung für Alleinerziehende.

Das neue Antragsformular finden sie hier.

 

++++Update 24.04.2020++++

 Der Kreis Unna hat Informationen zum heute beginnenden Ramadan zusammengestellt. Die Informationen können Sie hier nachlesen. 

++++Update 22.04.2020++++

 Hier finden Sie einen Elternbrief zur Erweiterung der Notgruppenbetreuung.

 

Desweiteren können Sie hier das Antragsformular für den Arbeitgeber downloaden.

 

++++Update 17.04.2020++++

Auch nach den Osterferien wird an den Grundschulen in NRW zunächst kein regulärer Unterricht stattfinden.

 

Den aktuellen Elternbrief dazu lesen Sie hier.

  • Es ist geplant, dass die Kinder des 4. Schuljahres ab dem 04.05. wieder zur Schule gehen können. Wie und in welchem Rahmen dies umgesetzt wird, wird zurzeit noch im Schulministerium abgestimmt. Sobald es hier verlässliche Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es hier.
  • Nach den Osterferien wird es weiterhin eine Notbetreuung geben. Die Personengruppe, die ein Anrecht auf Betreuung hat, wurde nun jedoch erweitert. Auch hier warten wir auf weitere Informationen aus Düsseldorf. Bitte gehen Sie verantwortungsbewusst damit um und bedenken Sie, dass es sich um eine Notbetreuung handelt.
  • Wir sind zurzeit dabei erneut Lern- und Übungsmaterialien für die Schülerinnen und Schüler bereitzustellen. Diese Materialien können Sie zur folgenden Zeit auf dem Schulhof abholen:
    • 1. Jahrgang: Montag, 20.04.2020       8.15 Uhr - 9.45 Uhr
    • 2. Jahrgang: Montag, 20.04.2020     10.00 Uhr - 11.30 Uhr
    • 3. Jahrgang: Montag, 20.04.2020     11.45 Uhr - 13.15 Uhr
    • 4. Jahrgang: Montag, 20.04.2020     13.30 Uhr - 15.00 Uhr

Wir möchten Sie dringend bitten sich an die vorgegebenen Zeiten zu halten, damit die nötigen Abstands- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden können.

 

++++Update 07.04.2020+++

Die Caritas bietet auch weiterhin ihr Beratungsangebot an.

 

++++Update 03.04.2020++++

Zum Beginn der Osterferien git es noch einen Elternbrief von der Schule. Diesen können Sie hier lesen.

 

Am heutigen Freitagnachmittag gab es weitere Informationen des Schulministeriums.

Hier finden Sie die wortwörtlichen Auszüge aus der Schulmail, die uns als Grundschule betreffen:

  • VERA 3: "Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen."
  • Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten: "Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.
    Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der Bezirksregierungen an die Kommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen werden zeitnah informiert. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden."
  • Sonderprogramm des WDR: "Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche. Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben."

Die gesamte Schulmail kann hier abgerufen werden.

 

++++Update 27.03.2020++++

Frau Ministerin Gebauer hat einen offenen Brief an alle Eltern veröffentlich. Diesen Brief können Sie hier lesen.

 

++++Update vom 24.03.2020++++

Laut einer Rundverfügung des Schulministeriums vom 24.03.2020 ist der Besuch von außerschulischen Lernorten in diesem Schuljahr untersagt.

Dazu zählen die Bundesjugendspiele, der geplante Ausflug in die Freilichtbühne und den Tierpark.

Diese Veranstaltungen fallen also aus.

Auch die geplanten Gottesdienste können nicht wie gewohnt stattfinden.

 

++++Update vom 20.03.2020++++

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.

 

Um die Erweiterung der Notbetreuung sicherzustellen, gibt es in der Schule einiges zu organisieren.

Bitte geben Sie daher möglichst frühzeitig unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Bescheid, ob und wann Sie die Betreuung benötigen. Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des Arbeitgebers .

Das Antragsformular für den Arbeitgeber finden sie hier.

Bitte gehen Sie verantwortungsbewusst damit um und bedenken Sie, dass es sich um eine Notbetreuung handelt.

 

 

++++Update vom 19.03.2020++++

Die schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Unna hat Informationen zusammengestellt, wie Sie zuhause Ihre Kinder gut durch die nächsten Wochen begleiten können. Lesen Sie hier.

 

 

++++Update vom 16.03.2020++++

Damit Eltern, die „in unverzichtbaren Funktionsbereichen wie z.B. im Gesundheitswesen“ beschäftigt sind, an Ihrem Arbeitsplatz nicht ausfallen, wird es für die gesamte Zeit des Unterrichtsausfalls ein Not-Betreuungsangebot während der üblichen Betreuungs- und Unterrichtszeiten geben. Unter folgendem Link können Sie nachlesen, ob Sie zu dieser Personengruppe gehören. Personal kritischer Infrastrukturen

Wenn beide Erziehungsberechtigte zum Personenkreis, welche in einer kritischen Infrastruktur tätig sind, gehören, haben Sie nur dann Anspruch auf die Notfallbetreuung. Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinien. Formular für den Arbeitgeber

Bitte melden Sie den Betreuungsbedarf vorher schon unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. 

Bitte beachten Sie: Alle in den nächsten drei Wochen terminierten schulischen Veranstaltungen (wie zum Beispiel: Elternsprechtag, Känguru-Wettbewerb) entfallen!!!

Die Lehrerinnen und Lehrer versorgen in den nächsten drei Wochen die Kinder mit nötigen Aufgaben.