Impressionen

Die Geschichte von dem Biber Papa und Sohn

„Papa ich bin ganz müde!" sagt der Sohn. „Komm Söhnchen, es ist nicht mehr viel" erwidert der Papa. „Ok, wenn du meinst" und dann macht Fritz weiter und er macht die ganze Nacht durch bis er am frühen Morgen einschläft. Und dann kuschelt er sich an Papa Andreas. Und am nächsten Morgen wachen sie auf. Und dann machen sie weiter am Damm und am Abend gehen sie ins Bett. Am nächsten Morgen sind sie ganz erstaunt, weil alles fertig ist und dann sagen die Enten, Hasen, Bären und Eichhörnchen:„Überraschung!" Und dann fragt der Biber Papa und sein Sohn: „Ward ihr das?" Alle Tiere antworten: „Ja!" und dann gibt es eine Party.

 

Am nächsten Morgen wachen alle auf und sind ganz traurig, weil der ganze Damm weg ist und dann sagt der Biber Papa: „Kommt, wenn wir alle zusammenhalten schaffen wir das!",und dann machen sie sich direkt an die Arbeit. Und am Abend sind sie mit dem halben Damm fertig und dann gehen alle ganz müde ins Bett. Am nächsten Morgen sind sie erleichtert, weil der Damm noch steht und dann machen sie sich an die Arbeiten. Am späten Abend gehen alle ins Bett und am nächsten Morgen sind sie sehr traurig, weil der Damm schon wieder kaputt ist. Der Hase sagt: „Vielleicht können wir ja Stützen bauen." „Ja!" rufen alle und machen sich an die Arbeit und am Abend ist alles fertig.

 

Am nächsten Morgen hält der Damm. Und dann sieht die Ente andere Enten und Fische, die auf die andere Seite wollen. Das Eichhörnchen sagt: „Wir können ja ein Tor bauen." Alle sagen: „Ja!" Und dann machen sie sich an die Arbeit und sie bauen und bauen bis in die Nacht. Und dann gehen alle ins Bett. Am nächsten Morgen machen sie weiter und am Abend gehen alle früh ins Bett. Am nächsten Morgen stehen sie früh auf, um den Damm fertig zukriegen. Am späten Abend ist er fertig und dann gibt es eine Party.

 

von Julius Klasse 3b